Google+

Donnerstag, 16. August 2012

Wirtschaft ?

Die westliche zivilisierte Welt ist fokusiert auf das "Machen von Geld". Mindestens 8 Stunden am Tag geht der zivilisierte Mensch seiner Sklavenarbeit nach um einen vollen Kühlschrank zu haben und um Energie in vollen Zügen, um nicht zu sagen im Überfluss, zu geniessen. Vergleichen wir das mal mit anderen intelligenten Lebewesen, ist das Zwanzig Mal mehr Zeit als wir bräuchten um uns mit Nahrung zu versorgen. Delfine zum Beispiel legen 15 Minuten ihrer täglichen Zeit für die Nahrungssuche an. Aber wir kreiieren so viel mehr! Oder? Die einzigen Dinge, die Menschen zustande bekommen, und das ziemlich effizient, sind Zerstörung und Zerstörung!

Die Natur arbeitet praktisch in einfachen Wegen - Sie konstruiert lebende Materie mit Hilfe von Sonnenlicht und Wasser, benutzt dessen Potentiale um Materie über den ganzen Erdball auszuschütten. Wenn Lebendiges stirbt, wird dessen Potential und Wasser auf den restigen Teil des Lebens verteilt um das Wachstum zu gewährleisten, zu beschleunigen. Unser Mutter Erde tut dies so gut, indem sie das Schaffen von Vorräten von Potentialen, tief im Untergrund in Form von Öl, Gas und Kohle, verwaltet.
Unsere Zivilisation erschafft diese Welt um uns herum, basierend auf der Nutzung diesen Potentiales, ohne seine wahre Bestimmung realisiert zu haben. Die Extraktion und Veredelung dieser Energiepotentiale ist das erste Kettenglied in unserer Wirtschaft. Alles was mit der von uns entwickelten Technologie arbeitet, ist abhängig von diesen geschaffenen Energien. Dies ist, wo das Geld beginnt, seinen Zweck zu haben. Das natürliche Potential der Erde ist die freie Energie, für uns verfügbar. Mit dieser Energie, welche wir bekommen, ist es ein Leichtes Materialien zu extrahieren um widerum Maschinen daraus zu bauen, die uns wiedermals mit mehr Energie versorgen. Aber durch die klägliche Effizienz unserer Maschinen, sie wandeln ja die meißte Energie in Hitze um, wird ein deutlicher Teil der Energie nicht genutzt. Um diesen Verlust zu kompensieren, steigen die Preise für die extrahierten Materialien bis ins Bodenlose. Die selben Dinge geschehen zum Beispiel bei der Herstellung eines mobilen Telefons aus dem rohen Erz, welches der Erde entrissen wurde. Der Preis des Endproduktes wird von der Unfähigkeit, Resourcen effektiv zu nutzen, abgeleitet. Nach dieser Logik zu urteilen ist Geld ein Maß aller Störung.
Die Landwirtschaft ist ein goldenes Beispiel dafür. Normalerweise ist die Erde ständig damit beschäftigt ihr Wachstumspotential durch Biomasse zu erhöhen. Nahrung aufzutreiben sollte ein einfaches und freies Unterfangen sein - aber irgendwie gelingt es den Menschen nur immer mehr zu verlieren anstatt zu gewinnen. Der Grund dafür ist Einfach. Der Rest der Wirtschaft ist ein ewiger Verlierer, welcher die Resourcen aus der Erde saugt, um seine Ineffizienz zu nähren. Dies bedeutet, wenn ein Bauer einen Traktor kauft um auf seiner Farm besser klarzukommen, wird die Erde mit Kompensation belastet. Der Bauer muss mehr Nahrung verkaufen um die Löhne zu bezahlen, damit fängt der ganze Trouble an. Im Durchschnitt produziert gesunde Erde in jedem Jahr 10 Prozent mehr Biomasse. Diese Biomasse wird vor allem vom Potential ehemaliger Mikrolebensformen und teilweise aus dem rohen Metall- und Mineralgehalt des Bodens produziert. Dies bedeutet, das wenn wir nur 10% der Ernte für uns nehmen und den Rest als Biomasse auf den Feldern lassen, werden wir die kommenden Jahre immer mehr zum Ernten haben. Dies ist ein Weg zum Wohlstand. Unglücklicherweise machen unsere Bauern etwas sehr schreckliches - Sie nehmen alles und geben weniger als 10 Prozent, in Form von Düngemitteln, zurück und das in einer viel wenigeren Vielfalt als von der Natur vorherbestimmt. Kunstdünger verwandeln lebenden Boden in leblosen Sand. Traktoren, Eisen- und Stahlpflüge und andere grausame Maschinen zerstören den wertvollen Boden mit Vibrationen und Hitze. Es ist doch möglich in einem natürlichen Wege zu leben. Dies impliziert aber, das der menschliche Körper die einzige Maschine ist, die wir zum arbeiten benötigen und der menschliche Geist wird die einzige Maschine sein, die wir benötigen um zu gedeihen und aufzublühen. Wir können die Natur in einem intelligenten Wege organisieren, so das keine weiteren Arbeiten erforderlich sind um uns alles was wir brauchen zu geben - Nahrung und Holz.

Es gibt nun Zwei Optionen: Wir können unser Leben im Entdeckermodus verbringen oder weiterhin die Sklaven unserer eigenen Ineffizienz bleiben.
Orange Wavy Tail The Elders Scroll Skyrim Pointer