Google+

Freitag, 17. August 2012

Heim



Seit Beginn der antiken Geschichte leben die Menschen in vielfältigen Behausungen um sich vor der harschen Umgebung zu schützen. Im Gegensatz zur Kleidung ist der Lebens- und Schlafplatz ein natürliches tierisches Bedürfnis nach Sicherheit und Komfort. Wenn wir darüber nachdenken wie man ein natürliches zu Hause bauen kann, wird es nötig einige Dinge zu berücksichtigen.



1. Die meißte Zeit sollte das ganze Heim leicht Wärmer als die Umgebung sein. Dies gewährleistet, das die Feuchtigkeit die Räume verlassen kann, sobald ein dafür vorgesehene Öffnung betätigt wird.

2. Alles Lebendige muss atmen. Dies gilt auch für ein Heim. Auf diesem Weg kann Wasser transpirieren und Sauerstoff kann durch die Wände hineinkommen.

3. Der Boden der Räume sollte immer dichter und kühler wie die Wände sein. Dies stellt die korrekte Zirkulation der Luftmassen sicher.


Sonnenstrahlen sind ein natürlicher Heizer und sollten möglichst genutzt werden um Räume zu erwärmen. So sollten Fenster also so hoch wie möglich platziert werden, da das meißte natürliche Licht von Oben kommt. Ein Ventilationssystem sollte nach den Bedürfnissen der sich bewegenden Luft gebaut werden. Wenn Luft abkühlt, wird sie schwerer, also platzieren wir einen Luftkanal ganz nah unten am Boden, da dies effizienter ist, als ein Kanal oben an der Decke, wie man es in manchen Badezimmern beobachten kann. Wasser und Feuer, sollten streng voneinander entfernt werden. Auf diesem Wege wird es leicht sein, einen Trockenraum warm , und mit der Hilfe des Wassers Nahrungsmittel frisch zu halten. Da die Luftfeuchtigkeit vom Warm zu Kalt strömt, sollte die Toilette immer kälter sein, so stellen wir sicher, das die dortigen Bakterien auch dort bleiben. Wir sollten dafür Sorge tragen, das jenes Zimmer, in welchem wir uns Tagsüber am meißten aufhalten, das Wärmste im Haus ist. Nachts sollte das Schlafzimmer das wärmste Zimmer im Haus sein. Sauerstoff bewegt sich leichter von Kalt zu Warm und Wasserdunst mit kleinen Organismen gleichzeitig davon weg.

Dies sind leicht herstellbare Bedingungen für jedes Heim. Das weiterentwickelte Heim würde natürliche Formen, welche die Luftzirkulation begünstigen, benötigen. Ecken sind leider vom Luftfluss isoliert und können so nicht heilen und trocknen. Die besten natürlichen Formen finden wir bei Schnecken und Seemuscheln. Die besten Materialien sind Stein und Holz und ihre sinnrichtige Kombination relativ zu ihrer Dichte. Warum soll es also nicht möglich sein ein wachsendes Baumhaus zu konstruieren? Es hätte einige Vorteile. Als Menschen sind wir dazu geboren zwischen Wurzeln und Blättern zu leben. Die gesündesten Heime sind um Bäume herumgebaut. Dies ermöglicht, daß das Heim Tagsüber vor direkter Sonnenstrahlung geschützt, ist und während der Nacht fließt die Strahlung aus dem Grund durch den Baum anstatt durch das Heim.
Die Pflanzenumgebung stellt auch sicher, das die Umwelt des Hauses kühler ist als es selbst, was eine Vorrausetzung für ein gesundes zu Hause ist. Soweit erstmal, dazu später mehr.




Bilder von beautifullife.info
Eingangsbereich mit Lounge

Eingangsbereich

Wohnzimmer

Waschbecken im Bad



Eingangsbereich von Außen

Küche mit Feuerstelle



Orange Wavy Tail The Elders Scroll Skyrim Pointer