Google+

Donnerstag, 16. August 2012

Energie und Materie - Luft,Wasser und Nahrung

Materie ist mehr oder weniger eine solide Struktur.

(Welle = Wirbel = Strahl)
Energie ist eine Welle, reisend durch das Medium Materie. Umso dichter dieses Medium desto länger die Form und so tiefer die Frequenz der Welle, welche sie durchquert. Umso höher die Frequenz, desto dünner wird das Medium, welches die sehr intensiven Schwingungen unterbringen kann.

Um des weiteren verstehen zu können, wie die Beiden sich zueinander verhalten, müssen wir die Art und Weise betrachten, wie sie sich zueinander bewegen. Gegenläufig!

Wo Materie zusammenkommt, wird Energie entlassen. Je näher zu der Mitte der Implosion hin, desto stärker der Hinausbau der Energie. Wenn Energie expandiert und sich verlangsamt, wird dessen Wellenlänge kürzer und Materie auf diesem Weg verdünnt und zerstört. Jeder warme Körper, wie Planeten und Galaxien, hat diese nach außen dünner werdende Form. Wenn Energie ein Medium, mit höherwerdender Dichte, durchdringt, wird sie teilweise reflektiert, aber der meißte Anteil wird fokussiert und beschleunigt. Die Wellenlänge wird größer, bis das Medium wieder dünner wird.Auf diese Beschleunigung folgt eine Verdünnung der Materie in die entgegengesetzte Richtung durch die reflektierte Energie. Wenn sich, nach oben bewegende, Materie verdünnt, strömt Energie von der Erde und drückt alles hinauf . Das ist Levitation. Wenn Energie von der Erde durch dichtere Materie aufströmt, wird dieser Materie hinuntergezogen. Das ist Gravitation. Umso wärmer der Materiekörper ist, hier strömt mehr Energie aus, desto höher ist die Gravitation des kalten Materiekörpers und die Levitation des dünneren Materiekörpers. Zum Beispiel warme Luft (dünnerer Materiekörper), welche von kalter Luft (kalter und dichterer Materiekörper) umgeben ist.

Luft, Wasser und Nahrung


In jüngster Geschichte haben die Menschen die Priorität des Lebens vergessen. Das Essen wurde als Erstes, das Trinken (meißt Alkohol) als Zweites, und das Atmen fast gar nicht mehr, betrachtet.

Real betrachtet atmet alles im Universum, nur das uns bekannte Leben auf Erden trinkt Wasser und isst solide Nahrung. Lasst uns anfangen mit der Nahrung. Die Nahrung, die wir zu uns nehmen, ist Lebensform. "Wir sind was wir essen" ist einfach ein wahre Behauptung. Was in unsere Körper hineingelangt, ein Teil von uns wird, wird durch unsere Umwelt in das umgewandelt, was wir brauchen, oder als Müll abgesondert. Umso mehr Komplexität unseren Körper betritt, desto komplexer können wir werden. Dies ist eine einfache Regel, welcher jedermann folgen sollte. Eine begrenzte Diät, zum Beispiel, begrenzt die Informationen, welche von der Erde und dem Leben erhalten könnten. Nahrung ist eine Kombination aus Zwei Polaritäten - Energie und Materie. Die erstere gibt uns die Möglichkeit uns zu bewegen und beschädigt gleicherzeits unsere Körper, die Andere baut unsere Körper auf von Innen nach Außen. Frisches grünes Gemüse gibt unseren Körpern die Kraft zum Wachsen and frische Früchte die Kraft für die Bewegung. Basisch und Sauer. Die Nahrung durchläuft einige Prozesse in unserem Körper. Zuerst wird sie gekaut und gemischt mit warmen Speichel. Dies zersetzt schon einen Teil der Nahrung, andere Teile werden für die Absorbierung vorbereitet. Dann wird sie im Magen weiter erwärmt und zersetzt um dann in den Darm zu gelangen. Dort wird die Nahrung leicht gekühlt und Nährstoffe absorbiert. Danach wird die Nahrung, in den unteren gewundenen Darmschlingen, im Wechsel gekühlt und wieder erwärmt. Die Kühlung kann nur effizient stattfinden, wenn der Bauch nicht unnötig von Außen erhitzt wird, z.B. durch das Tragen von Gürteln und dicken Hosen, wie Jeans. Die Erwärmungsphase entlässt die Nährstoffe aber auch eventuell vorhandene Gifte in den Blutkreislauf, die Kühlphase zieht Abfallstoffe in den Darm. Gekochtes oder gebackenes Essen ist Nahrung mit eingeflöster Energie auf Kosten der Dichte, also Qualität. Dies bedeutet das unserem Körper jene Stoffe der Nahrung vorenthalten werden, welche das Feuer vorher zerstört hat. Ein Beispiel: würden wir rohes Getreide essen, müssten wir mehr und intensiver kauen, unsere Zähne würden stärker und dichter werden. Darüberhinaus sind Nahrung und Flüssigkeit, welche wärmer als unser Blut sind, unnatürlich und zerstören Zähne und Zahnfleisch, bei ihrem Abkühlprozess in unserem Körper. Intensives Kauen und die Magenbewegung, sind die einzigen Erwärmungsprozesse, die die von uns aufgenomme Nahrung braucht.



Nur Wasser ist ist das von der Natur dafür vorgesehene ordnungsgemäße Getränk. Alles andere ist flüssige Nahrung. Der Unterschied zwischen Wasser und Allen anderen Getränken: Wasser ist der Energielmangel, das Energieleck, das Fehlen von Energie. So hat es also die Fähigkeit, den Druck, zu welchem auch die Übersäuerung zählt, von unserem Körper zu nehmen und und die Organe Sauber zu halten. Und zur selben Zeit entlässt es feinste Materie aus seinem Bauche in eure Organe. Das können strukturaufbauende Minerale und Metalle sein, so wie in gutem Wasser, oder Chlor und andere Gifte in schlechtem Wasser. Ihr entscheidet! Um gutes Wasser trinken zu können, darf das Wasser aus der Quelle also niemals weder direkten Sonnenstrahlen noch anderen Wärmequellen preis gegeben werden, denn dies wird von dem Wasser nehmen, was wir benötigen.

Andere Getränke geben uns Energie. In diesem Zusammenhang rede ich nun vom Alkohol.

Alkohol wird gemacht aus Zucker, massig Energie, welcher komprimiert wurde in ein kleineres Volumen durch die Kunst der kalten Oxidation, bekannt auch als kalte Fermentation, welche unter Auschluss von Sauerstoff und Licht stattfindet.

Alkohol ist DER Energiedrink mit der meißten Energie, die wir mit einem Mal erhalten können um zu leben. Einmal konsumiert, einmal in den Körper gelangt, entfacht sich eine Energieexplosion, ein loderndes Feuer im Körper. Dies resultiert in der Unfähigkeit des Körpers die subtilen Energieen seiner nächsten Umgebung zu akzeptieren und wahrzunehmen. Dafür benötigt "Mensch" einen Körper, der es gelernt hat diese kräftigen Potentiale zu entladen. Wir alle wissen das betrunkene Menschen einfach taub, blind und dumm werden, aber offen für jede Art von Aktion, wie mit anderen Leuten offen und hemmungslos reden, tanzen und so weiter! Von den Ureinwohnern Nordamerikas wurde es Feuerwasser genannt. Und das aus einem guten Grund. Es hat keine Gemeinsamkeiten mit gutem Wasser. Tee zählt ebenso zu den flüssigen Nahrungsmitteln, wenn es doch darin sehr leicht ist. Aber, wenn wir uns Tee machen, müssen wir als Erstes Wasser erhitzen und Töten. Danach haben wir ein sehr schlechtes und hungriges Wasser, aber wenn wir dann Pflanzenteile hinzufügen und für Luftabschluss sorgen, integriert das Wasser während des Abkühlungsprozesses alle Metalle und Minerale aus der Pflanze. Leichte Elemente zuerst und dann werden die schwereren Elemente hinübergelöst. Wenn wir Tee trinken möchten, haben wir eine einfache Wahl - Kalt oder Warm, also zwischen Raum und Körpertemperatur, niemals, aber wirklich niemals - darüber. Kalter Tee wird seine Nährstoffe an unseren Körper weitergeben. Warmer Tee hingegen wird alle Gifte aus unserem Körper hinweglösen.
Tees von ein und der selben Pflanzensorte kann noch so verschieden sein. Ausschlaggebend dafür sind: die Dauer der Sonnenzeit je Tag, wann die Pflanze ihr Wachstum begonnen hat und wann dies beendet wurde durch den Schnitt. Dunkle Tees geben uns eine Menge, auch an Energie, und helle Tees reinigen uns!

Ohne Luft, können wir nur wenige Minuten überleben. Die Atmun ist ein wechselnder Prozess zwischen dem Einatmen von Sauerstoff und dem Ausatmen von saurem Kohlendioxid. Unglücklicherweise hat unsere moderne Gesellschaft an diesen Prozessen herumgeschraubt. Denn alles was brennt, atmet genauso und schlimmerweise haben wir uns mit Dingen umgeben, die Feuer sind. Ein Auto verbraucht in seinem Betrieb mehr Sauerstoff als 600 Menschen. Walter Schauberger, der Sohn vom Viktor, hat dahingehend Versuche mit Mercedes Benz durchgeführt. In großen Städten stehen die Dinge so schlecht, der Sauerstoffgehalt der Luft ist runtergegangen auf 12%, normalerweise um die 21%, und das im Austausch mit dem Kohlendioxid. Es benötigt Fünf ausgewachsene Bäume um genug Sauerstoff für einen einzigen Menschen zu generieren und 3000 von diesen Bäumen um ein Automobil zu bewegen. Nun ja, wenn wir uns nun schon dazu entscheiden, uns Gesund zu ernähren, so sollten wir es auch in Betracht ziehen, endlich Gesund zu atmen. Ohne genug Sauerstoff und mit zuviel Kohlendioxid in der Luft, gedeiht nur der expansive Krebsgang. Wobei hier das Wort Krebs nicht zu verwenden ist für die Krankheiten, welche die Menschen unter sich erfunden haben um sich gegenseitig in die Irre zu führen.


 
M.E.H.







Orange Wavy Tail The Elders Scroll Skyrim Pointer