Google+

Donnerstag, 16. August 2012

Die Atmung


Wie schon erwähnt ist die Atmung die wichtigste Funktion des Lebens. Es ist sehr wichtig, das unser Körper dies ganz von selbst bewerkstelligt - wie beim Herzschlag. Der Unterschied zwischen den beiden Funktionen liegt in der Fähigkeit den Rythmus und die Tiefe der Atmung durch unseren Willen zu beeinflussen. Der Herzschlag wird folgen. Aber warum sollten wir die Automatik unseres Körpers beeinflussen? Weil das Gehirn das Organ unseres Körpers mit der schnellsten Umwelt-Ansprechzeit ist.

Um dies besser verstehen zu können, stellen wir uns einen rennenden Menschen vor. Seine Beine verbrennen eine Menge Sauerstoff und Nahrung. Um die erhöhte Zufuhr sicherzustellen müssen Lungen und Herz mit einer höheren Effizienz arbeiten. Wenn der Mensch aufhört zu rennen setzen Herz und Lunge für eine gewisse Nachlaufzeit die Arbeit in diesem Modus fort, ohne das es von Nöten wäre. Das Herz ist ein autonomer, sehr effizienter Muskel im Körper der sich niemals erschöpft. Es arbeitet in einem sehr spezifischen Weg. Die meißten Menschen glauben, das Herz pumpt das Blut durch den Körper, aber wenn es das täte, müsste es eine sehr große und schwere Maschine sein. Hahaha. Stattdessen, hat das Herz die Fähigkeit sich zu erweitern und Blut einzusaugen um so ein leichtes Vakuum in den Organen zu erschaffen. Wenn es sich zusammenzieht wird das Blut zur Hälfte von den Organen angezogen und zur anderen Häfte aus dem Herzen gedrückt.

Um dies zu bewerkstelligen, muss das Herz für eine längere Zeitperiode von den Organen nehmen als es sie füllt. Das bedeutet, das die Ausdehnung des Herzens einen Moment länger dauert als seine Kontraktion. Dies ist der Grund für diesen typischen Ta-Tam Rythmus des Herzens. Diesen Gesetzen folgend können wir ein effizientes Atmen herleiten. Wenn wir ausatmen, werden Gase aus unseren Organen in die kältere Umgebung gesaugt. Wenn wir einatmen werden unsere hungrigen Organe mit kalter frischer Luft von Außen gefüllt. Werden unsere Organe beim Ausatmen nicht wirklich gut entleert, also freigemacht von den sogenannten Abgasen, wird die neue frische Luft sie nur teilweise wieder auffüllen. Vielleicht hast du schon bemerkt, das unser Herz und die Lungen mit entgegengesetzten Saugbewegungen arbeiten........gut gemacht!

Wenn unsere Lungen die Luft rauslassen, kann das Herz sich besser ausdehnen und wenn unsere Lungen gefüllt sind, wird das Herz gedrückt und seine Blutsaugefunktion ist beeinträchtigt. Genauso verursacht ein Überfressen eine zu starke Ausdehnung des Magens welche auf das Herz drückt. Aus diesem Grund steigert das komplette entleeren unserer Lungen signifikant die Effizienz unseres Herzens und lässt die Herzschlagfrequenz sinken. Wenn wir uns bewegen schnappen die Lungen natürlich nach mehr Luft. Wenn wir sie zwingen stärker auszuatmen, also tiefer und länger als sie einatmen, wird unser Körper besser funktionieren. Neben dem Prozess der restlosen Entleerung der Organe von giftigen Abgasen, gibt uns diese Art der Atmung die Möglichkeit uns selbst zu formen. Wenn verbrauchte und umgewandelte Gase die Muskeln verlassen, ziehen diese sich genauso zusammen, wie die Lungen. Solche Muskeln können ohne Schmerzen viel weiter gedehnt werden wie manch, durch verbrauchte Gase, aufgeblasene Muskeln und verringern so den Druck auf Knochen und Gelenke. Wenn wir also, beim Stretching, sehr tief ausatmen, wird dies eine vergnügliche Erfahrung.

Wenn wir tief einatmen, ermöglicht die Ausdehnung der mit Sauerstoff gefüllten Muskeln eine kraftvolle Bewegung des jeweiligen Körperteiles. Der Muskel bläht sich auf, was die angeschlossenen Knochen zusammenzieht. Wird diese Position gehalten, während wir ausatmen, ziehen die Muskeln sich zusammen, werden härter und verwenden dies als eine "normale" Position. Dies ermöglicht die einfache und natürliche Formgebung von individuellen Muskelgruppen, ohne maßloses, extremes Training.

Intensives Training ist schädlich für den menschlichen Körper. Es ist sehr schwer, während des Rennen mehr auszuatmen als einzuatmen. Neben den brennenden Muskeln und anderen überschwerst arbeitenden Körperteilen, füllen mehr und mehr schädliche Gase den Muskel, verwandeln sich in Säure und zerfressen das Gewebe. Nach einer Weile verlieren die Muskeln ihre Fähgikeit der Entspannung und bleiben aufgeblasen. Bei den meißten Menschen ist dieser schädliche Prozess auch als Muskelkater bekannt. Dies ist ein Problem, weil die Effizienz des Muskels in der Differenz in den Endpunkten des Muskels gemessen wird. Ausdehnung und Zusammenzug. Wenn wir aufhören zu rennen, wird den Muskeln die Gelegenheit gegeben, sich zu heilen. Die Heilung findet meißt während des Schlafes statt, wenn unser Körper auf einer besonderen Art und Weise atmet.

Wenn wir die Säuren länger ausatmen als wir frische Luft einatmen...dann kommt alles in unserem Körper zusammen und wird dichter - Muskeln, Organe und ...Ideen.

Die Atmung sollte immer durch die Nase stattfinden. Auf diesem Wege wird sichergestellt, das die frische kalte Luft zuerst durch unseren Kopf erwärmt wird, wobei sich gleichzeitig unser Gehirn kühler halten kann , und dann unsere Lungen erreicht. Auf diesem Wege können unsere Lungen nicht erkalten und "krank" werden. Wenn wir ausatmen, kühlen die gewundenen Nasenkanäle die austretende Luft nach und nach ab, was dazu führt das zusätzlich Gase aus der Lunge mit angezogen werden und die Atmung sich verbessert. Es bildet sich sozusagen ein Vakuum durch gleichzeitige Expansion und Abkühlung in Nasennebenhöhlen und Nasenkanäle, während der Ausatmung. Die Effizienz einer Bewegung kann ganz einfach mit dem Krach, welche sie macht, gemessen werden. Laute Geräusche bedeuten das die Bewegung auf einen Wiederstand trifft, welcher ausreichend ist, um den lauten Klang zu erzeugen. Wiederstand erzeugt Druck und Hitze, beschädigt immer den unter Druck stehenden Teil und wandelt Energie in Hitze um. Das kennen wir ja alle von Explosionsmotoren. Die selbe Regel ist auf die Atmung anwendbar. Wenn wir, ohne einen Mucks zu machen, atmen, können wir den, mit wenig aufgewendeter Energie, erzeugten Strom der Luft in und aus unserem Körper hinaus hören. Die Geschwindigkeit der Atmung wird bestimmt durch die Temperatur der Außenluft. Umso kühler die Luft, desto langsamer wird die Atmung um die Nasennebenhöhlen und die Lungen vor Überkühlung zu schützen. Dies beugt Erkältungen dieser Körperteile vor. Die Bedeutung der Atmung macht es schwierig, sie in einer angemessenen Länge zu beschreiben, aber eine weitere Sache sollte erwähnt werden.

Jedes Organ unseres Körpers arbeitet mit der Vereinigung von Sauerstoff und Nahrung. Wenn wir unseren Körper beim Ausatmen von Luft entledigen, fährt dieser herunter und entspannt. Unser Geist verlangsamt sich und die Sinne machen eine kurze Pause von der Umwelt. Wenn wir einatmen, erwacht unser Körper und unser Geist empfängt wieder seine Umgebung. Man kann sagen, dass das Einatmen uns mit unserer Umgebung, mit welcher wir Wechselwirken, füllt und das das Ausatmen unsere Umgebung mit uns erfüllt. Durch die Beeinflussung der Atmung, haben wir die Wahl, was wir zu einem Teil von uns machen, und von was wir Teil werden wollen.

 

Aber woran wir uns immer erinnern sollten: Um die Fähigkeit zu erhalten, absorbieren zu können, müssen wir uns vorher immer leer machen. In jeder Hinsicht.

 

Orange Wavy Tail The Elders Scroll Skyrim Pointer