Google+

Donnerstag, 16. August 2012

Das Bekleidungsproblem

Naturrichtige Kleidung
Die menschliche Zivilisation ist stolz auf das Tragen von Kleidern. Diese Eigenschaft unter anderem, ist das, was uns vom bloßen Tiere trennt. Kleidung gibt unseren formlosen Körpern eine Form, refklektiert einen beträchtlichen Teil der Wärme, welche der Körper produziert, wieder zurück und hält uns wärmer. Sie verbirgt unsere "Scham" und, was am Wichtigsten ist, sie bricht unsere natürliche Evolution. Die Temperatur und der Fluss des Blutes (Wasser) im Körper bestimmt, ob Stoffe abgelagert oder aufgenommen werden, so wie schon im Vorhinein erklärt. Wenn das Blut durch warmes Gewebe fließt, erwärmt es sich und dann lagert es Materie also Stoffe für die Zellen ab, was sich für uns in Wachstum bemerkbar macht. Kleidung tragen verurssacht überlicherweise einen schmalen Luftraum zwischen Körper und Haut. Im Winter reflektiert das Haar einen Teil der Wärme und beschleunigt den Rest, so wie Energie beschleunigt wenn das Medium verdichtet. Dies bewirkt die partielle Kontraktion und Verdichtung sowohl des Organs und des Blutes.

Wenn das Blut durch ein immer enger werdendes Gefäß fokussiert wird, beschleunigt es. Die schmalsten Teile des Körpers kühlen den Körper am meißten und haben die engsten Blutgefäße, so das die Blutzirkulation (der Blutfluß) vom Herzen zu den Fingerspitzen und den Zehen immer stärker wird (siehe Repulsine). Wenn die engen Blutgefäße von außen her, zum Beispiel durch Sonnenstrahlung, Heizung oder durch von Kleidung refklektierter Körperwärme, erhitzt werden, dann weiten sie sich und reduzieren die Gesamtgeschwindigkeit des Blutes. Dieses entlädt seine Nährstoffe und Potentiale, sein Wasser und Gifte. Als Raucher ein Leben lang zu warme Füße birgt dann die Gefahr der sog. Raucherfüße. Durch Kleidung werden einige Körperteile gewärmt und andere Körperteile werden der kalten Umgebung ausgesetzt. Ein Beispiel: Wenn wir eine dicke Jacke tragen, welche unseren Oberkörper und die Arme warm hält, werden unsere Hände eiskalt, wenn wir keine Handschuhe tragen. Der Grund dafür ist die Erweiterung der Blutgefäße in Oberkörper und Arme und die Verengung der Blutgefäße in den Händen. Das ist wie, wenn man einen Strohalm oben auf dem Schornstein platziert. Nur ein Teil des Wärmeflusses geht durch die engeren Blutgefäße und der Rest wird als Druck reflektiert. Aber wenn sich der Schornstein nach oben hin allmählich verengt, so wie man es noch vereinzelt auf alten Industriegeländen sieht, wird der Rauch nach oben hin immer mehr beschleunigt. Auch das Tragen von Gürteln oder das Erhitzen des Bauches in anderer Weise bewirkt die Expansion des Darmes und das Ansammeln von Fett und anderen Schlacken in dem erhitzten Bereich (sog. Bierbauch). Das Tragen von Schuhen und Socken führt zu Schwellungen der Füße und so weiter. Die Beispiele sind genauso zahlreich, wie die Kleidungsstücke, welche unser Leben schwierig und kurz machen. Um dieses Problem zu vermeiden, sollten wir uns bewußt sein, das sich die perfekte Blutzirkulation einstellt, wenn die obersten und größten Körperteile am wärmsten sind. Wenn das Blut abwärts fließt, es fällt, und dabei abkühlt, beschleunigt es exponentiell. Das Ergebnis ist das gesteigerte Wachstum des Körpers, besonders des Kopfes und des Gehirnes, der Lungen und des Herzes im Einklang mit der natürlichen Form.

naturrichtige Kleidung der keltischen Druiden
Müssen Kleider getragen werden, achte darauf, das dein Kopf wärmer ist als dein Oberkörper, deine Brust wärmer als dein Bauch und der Rest allmählich kälter. Dies ist der perfekte Weg um deine Gesundheit zu erlangen oder zu erhalten. Menschen,welche dieses Wissen innehaben erkennt ihr an den Kapuzenroben, welche sie tragen. Diese Roben gewährleisten eine perfekte Verteilung der Wärme im ganzen Körper. Auch Wolle und Leinen zu tragen, welche die natürlichen Eigenschaften des Haares nachahmen, ist anzuraten. Sicherlich wurden durch Medien und Filme diese Art diese Kleidung als Magie und Zauberei abgetan, aber ist es nicht das, wohin wir wollen?

Das Laufen mit den baren Füßen auf dem kalten Grund, verbindet Euch mit der Natur, fördert das Leben und Wachstum. Ebenfalls entfernt dieses Verhalten die meißten Blutdruckprobleme ebenso die meißten Kopfschmerzen, weil das Blut,während seines fliessens zu den Füßes und Zehen hin, sein Volumen reduziert und den Druck darüber mindert.

Wo Haare herauswachsen, geht Stärke hinein. Wo Hitze hineingeht, geht Stärke hinaus.


Orange Wavy Tail The Elders Scroll Skyrim Pointer